Langenwetzendorfer Osterspaziergang

2008-presse-langenwetzendorfer-osterspaziergangArtikel für das Amtsblatt

Erschienen im Amtsblatt für die Gemeinde Langenwetzendorf: Ausgabe 03/2008

Die Tradition zum Schmücken der Osterbrunnen hat sich in den vergangenen Jahren auch in unserer Region verbreitet. Nach Anfängen in Bernsgrün und Wöhlsdorf haben wir vor sechs Jahren unseren ersten Brunnen gestaltet. Auf den Marktplätzen in Hohenleuben und Auma kamen dann imposante Osterbrunnen dazu. So muss man nicht mehr unbedingt ins Fränkische reisen, wenn man eine kleine Osterbrunnenrundfahrt unternehmen möchte. Wenn gleich der Besuch der fränkischen Osterbrunnen vor sieben Jahren durch die Senioren der Begegnungsstätte der Auslöser war, diese Tradition auch in unserem Ort aufzugreifen.

Damit jedes Jahr mit der Vorbereitung alles gut klappt, sind viele helfende Hände nötig. Die Organisationsliste ist ziemlich lang. Fleißige Backfrauen lieferten wieder die begehrte ausgeblasene Rohware. Die Jugend übernahm dann das Bemalen der Eier. Die Gemeinde ist mit der technischen Logistik beim Säubern des Geländes und dem Transport des Bindematerials behilflich. Wir sind immer dankbar, wenn wir für das Binden einen Baum, der für den Vorgarten zu groß geworden ist, nutzen können. Es kommt schließlich nicht jedes Jahr ein Kyrill-Sturm, der uns das Tannengrün vor die Füße weht.

Die Seniorinnen der Begegnungsstätte übernehmen wieder das Zurechtschneiden und Binden – übrigens eine sehr unfreundliche Arbeit für jeden Rücken. Die Jugend steckt die über 700 Eier in exakten gelb-roten Reihen auf. Und am Tag des Aufstellens (13.03.) sind die starken Männer gefragt, die den bereits geschmückten Koloss, möglichst ohne Schaden zu nehmen, über die mittlere Brunnenkugel heben und liebevoll absetzen müssen. Wenn noch jeder Osterhase seine Position gefunden hat und dort sicher befestigt wurde, dann haben wir es wieder einmal gemeinsam geschafft. Allen, die in irgend einer Art mitgeholfen haben, sagen wir Dankeschön!

Das letzte Brunnenjahr und die Arbeiten hinter den Kulissen können im Internet unter osterbrunnen.lawedo.googlepages.com mit verfolgt werden. In dieser Wintersaison mussten sich die Osterhasen umfassenden Schönheitsoperationen unterziehen. Der Großteil von ihnen wurde von der Änderungsschneiderin neu eingekleidet. Abgetragene Baby- und Kleinkindersachen wie Schuhe, Strumpfhosen (Löcher werden von uns gestopft), Hosen, Westen, Röcke …und ausgediente Spielgeräte wie Trittroller, Schubkarre, Autos usw. übernehmen wir dankbar in unseren Osterhasen-Fundus. Solcher Art Spenden können Sie jederzeit in der Begegnungsstätte der Gemeinde Langenwetzendorf abgeben. Dann stellen wir sicher, dass unsere Freunde auch in den nächsten Jahren gut ausgestattet sind.

Für unsere Osterbrunnen haben wir viel positive Resonanz erfahren. Dies hat uns trotz mancher Zerstörungen motiviert, die Sache fortzuführen und in der Osterzeit diesen Anziehungspunkt für unseren Ort zu gestalten. Immer mehr Besucher kommen auch von außerhalb. Für weniger ortskundige Gäste haben wir den Osterspaziergang vorbereitet. Diese Runde verbindet die Brunnen im Park und am Anger. Über den Leitenberg, ein Stück auf der Hohen Straße (vom höchsten Punkt haben sie einen schönen Blick auf unser Dorf), kommen Sie über den Butterberg (hier leben die Berghasen) zum Anger. Von hier geht es dann die Hauptstraße entlang wieder Richtung Park. Die Wegemarkierung erfolgt durch bunte Ostereier und wird sicherlich auch durch österlich geschmückte Vorgärten unterstützt.

Wenn wieder viele Besucher unseren Osterhasen freundlich gesonnen sind und sich an den Brunnenensembles erfreuen können, ist dies die schönste Belohnung für die aufgewendete Zeit und Mühe. Obwohl Ostern in diesem Jahr sehr zeitig liegt, treffen wir uns hoffentlich bei angenehmen Wetter beim Langenwetzendorfer Osterspaziergang. Bis Bald!

Das Osterbrunnen-Team

 

Das könnte Sie auch interessieren:

2008-presse-langenwetzendorfer-osterbrunnen-gehen-in-verlaengerung‘Wetzendorfer Osterbrunnen gehen in die Verlängerung
(Artikel für die Ostthüringer Zeitung eingereicht am 27.03.2008 (unveröffentlicht)):
Für das Wochenende ist deutlich besseres Wetter angekündigt. Der Frühling kommt zurück. Ein Grund mehr, die Langenwetzendorfer Osterbrunnen im Park und am Anger noch bis zum 6. April stehen zu lassen. Durch die „Tiefkühlung“ der letzten Tage sind sie bestens erhalten. …
2008-presse-osterbrunnen-park-krone-aufgesetztDem Brunnen im Park die Osterkrone aufgesetzt:
(Artikel aus dem Allgemeinen Anzeiger für Zeulenroda/Greiz vom 19. März 2008):
Die ständigen Nutzer der Begegnungsstätte in Langenwetzendorf haben auch in diesem Jahr den Brunnen im Park traditionsgemäß mit einer selbst angefertigten Osterkrone geschmückt. …