Der Osterhase

brauchtum-osterhaseWarum kommt der Osterhase?

Gute Frage, gell?! Kennen Sie die Antwort?!

Bekanntlich bemalt und versteckt der Osterhase die Ostereier. So in etwa würde fast jedes Kind die Funktion des Osterhasen beschreiben. Doch in manchen Gegenden ist dies gar nicht so selbstverständlich. In Australien bringt der Kaninchennasenbeutler die Eier, weil er dort einfach das bessere Image hat. In Australien gelten Kaninchen bzw. Hasen (Wer kann das immer so zweifelsfrei auseinanderhalten?!) als Schädlinge und die können eben das positve Image des Osterfestes nicht rüberbringen. Nun gut, einen Kaninchennasenbeutler kennen wir in Thüringen nun nicht gerade, aber auch bei uns kam nicht immer der Osterhase. Sondern es war zunächst der Hahn, der die Eier überbrachte. In Hessen gibt es übrigens den Osterfuchs und in der Schweiz ist der Kuckuck der Eilieferant. Für ebensolche Zwecke wurden desweiteren Storch, Kranich und Auerhahn eingespannt.

Aber warum hat sich nun der Hase als überregionaler Eier-Zulieferer durchgesetzt. Die Erklärungen hierfür sind vielfältig.

  • Der Hase wird als Symbol einigen Fruchtbarkeitsgöttinnen zugeschrieben. So hat z. B. die griechische Göttin Aphrodite einen Hasen als Symbol, die germanische Erdgöttin Holda sogar einen Hasen und ein Ei.
  • Hasen bekommen im Frühjahr viele Junge. Sahen die Menschen Hasenmütter mit ihren Jungen, so war dies ein Zeichen, dass der Winter vorbei war. Das dem Hasen das Bringen der Ostereier angedichtet werden konnte, ist dem Umstand geschuldet, dass sich hungrige Hasen bei der Suche nach Futter sogar bis in die Dörfer und Vorgärten getrauen.
  • brauchtum-osterhase-mondhaseWie bereits beschrieben ist Ostern ein Mondfest, dessen Zeitpunkt der erste Vollmond nach dem Frühlingsanfang bestimmt. Und wenn man sich den Vollmond mal ganz genau anschaut, so enteckt man da nicht nur den berühmten Mann im Mond sondern auch einen schräg auf dem Kopf liegenden Hasen.
  • Der Osterhase könnte sich aber auch als schlecht gezeichnetes oder beim Backen verunglücktes Osterlamm entpuppen.
  • Eine andere Überlieferung geht auf den am Gründonnerstag zu begleichenden Zehnt zurück. Konnte der Schuldner mit Eiern bezahlen, so durfte er sich wie ein Hase fühlen, der nicht mehr von Hunden gehetzt wurde.
  • Der Osterhase kann auch eine protestantische Erfindung sein, um die vielen Eier nicht als Ergebnis der katholischen Fastenzeit sondern als Werk des Osterhasen erklären zu können.

Welche Erklärung Sie für am stichhaltigsten halten, bleibt Ihnen überlassen.

 

Quelle: Wikipedia

 

Das könnte Sie auch interessieren:

brauchtumBrauchtum: Warum feiern wir Ostern? Warum werden mit diesem Fest fast untrennbar die Symbole Wasser, Hase und Ei verbunden? Woher kommen diese Traditionen und was verbirgt sich dahinter?
brauchtum-ostern-kirchenfensterDas Osterfest (Teil 1: Die lange Tradition) sowie Das Osterfest (Teil 2: Die Wurzeln von Ostern): Nicht nur Christen gedenken an Ostern der Leidenszeit und Auferstehung von Jesus Christus, auch die alten Germanen feierten bereits ein Frühlingsfest. Dieses Frühlingsfest war gleichzeitig ein Mondfest. Man feierte die Tag- und Nachtgleiche. Noch heute richtet sich die Christenheit bei Ostern nach dem Mondkalender. …
brauchtum-osterbrunnen-bieberbachDie Osterbrunnen (Teil 1: Eine fränkische Tradition) sowie Die Osterbrunnen (Teil 2: Osterbrunnen made in Thüringen?): Die Wiege der Osterbunnen liegt in der wunderschönen Fränkischen Schweiz. Diese ist (von unser Region aus gesehen) gleich hier “um die Ecke”. Von dort aus kam der Brauch des Schmückens der Dorfbrunnen zu Ostern auch nach Thüringen. …
brauchtum-ostereierDas Osterei: Wieso wir Eier bunt anmalen … Egal ob blau, rot oder gelb, … Egal ob gestreift, kariert, gepunktet … Ostereier mögen Große und Kleine. Der Brauch, zu Ostern ein bemaltes bzw. gefärbtes Hühnerei zu verschenken, ist schon sehr alt. …
brauchtum-osterwasserDas Osterwasser: Auch das Holen von Osterwasser ist ein alter Brauch aus vorchristlicher Zeit. Um das Osterwasser ranken sich allerlei Geschichten und Traditionen. Doch allen ist gemein, dass dem Osterwasser besondere Wirkung und heilende Kräfte nachgesagt werden – nicht nur beim Mensch sondern auch bei den Tieren. …
brauchtum-eierbaum-saalfeldDer Eierbaum: Kleinere und mittlere Ostereierbäume sieht man während der Osterzeit in vielen Vorgärten. Die Verdelungsunterlage bilden je nach Platzangebot verschiedene Baumsorten: Obstbäume, Fliederbüsche oder – in Anlehnung an den Weihnachtsbaum – auch Nadelgehölze. …
brauchtum-osterspaziergangDer Osterspaziergang: Wer kennt nicht die Zeilen? … Vom Eise befreit sind Strom und Bäche … Es ist fast selbstverständlich, dass die Menschen die freie Zeit zu Ostern nutzen, um hinauszugehen und die wiedererwachende Natur zu genießen. Man kann in diesem Sinne von einer Jahrhunderte alten Tradition sprechen, die Goethe bereits in seinem Faust beschreibt. …