Ostern 2021: Aufruf Ostereier ausmalen

Liebe Langenwetzendorfer Kinder,

wir brauchen Eure Mithilfe! Ganz, ganz dringend!

Der MDR möchte Langenwetzendorf für die Reihe „Unser Dorf hat Wochenende“ besuchen (am 19. bis 21. März 2021) und natürlich auch ein paar Eindrücke filmen. Der Beitrag soll dann am Ostersonntag (04 April 2021) ausgestrahlt werden und deswegen darf selbstverständlich der Osterbrunnen nicht fehlen.

Wir haben jetzt am Wochenende hin und her überlegt, wie wir den Osterbrunnen „Corona-kompatibel“ bekommen. Der Plan ist nun, alles etwas auseinander zu ziehen und so die komplette Runde um den Parkteich einzubinden. Im Park gibt es etliche Gartenzäune, die durchaus ein paar Farbtupfer gut vertragen können. Und genau da kommt ihr ins Spiel.

Wir würden gerne an den Gartenzäunen eine Galerie mit Euren Ostereier-Bildern erschaffen.
Seid Ihr dabei?!
=> Das müsst Ihr tun.

Schritt 1: Download das hier verlinkte PDF aus dem Internet von Mama, Papa oder einem großen Geschwisterkind herunterladen lassen. (1 Seite mit Blanko-Ei)

Schritt 2: Ausdrucken auf ganz normales 80 g Druckerpapier in DIN A4. (Es sollte ein Toner-Drucker sein, weil die Tinte vom Tintenstrahler verlaufen würde. Ansonsten müsste der Ausdruck vor dem Ausmalen über einen Kopierer laufen.)

Schritt 3: Osterei nach Herzenslust ausmalen – mit Buntstiften, Wasserfarbe, Fasermalern … (Je farbenfroher und kreativer umso besser!)

Schritt 4: Lasst von Mama und Papa Euren Namen mit einem Bleistift ins Ei schreiben, wenn Ihr das noch nicht selbst könnt. Dafür kann der Rand genutzt werden – z. B. Max M. (4 Jahre)

Jetzt kommt Magie ins Spiel!

Schritt 5: Wenn alles gut getrocknet ist, dreht Euer Ostereibild auf die Rückseite. Und streicht das ganze Bild vorsichtig mit neutralem Speiseöl oder Babyöl ein. Das Papier wird nun durchsichtig und auch die Farben beginnen, intensiver zu leuchten.

Schritt 6: Lasst das Osterei zwischen Küchenpapierblättern trocknen. Am besten über Nacht und unter einem schweren Buch, damit das Papier wieder schön glatt wird. Wer ganz ungeduldig ist, kann das Bild auch vorsichtig zwischen Küchenkrepp bügeln.

Schritt 7: Schneidet Euer Osterei entlang der hellgrau-gepunkteten Linie aus, sodass ein kleiner, weißer Rand stehen bleibt.

Schritt 8: Damit das Osterei fit für Regen und Tau wird, muss es einlaminiert werden.

 

Wir wissen von dem Dreh auch erst seit diesem Wochenende. Daher drängt ein wenig die Zeit. Bitte gebt Euer Kunstwerk zwischen dem 10.03. und 15.03.2021 beim Osterbrunnen-Team ab. Am besten Ihr schmeißt es uns einfach in den Briefkasten am Anger 10. Wer kein Laminiergerät hat oder dem Öltrick nicht vertraut: Schritt 5 bis 8 können auch wir machen. Bezüglich der Lochung und Aufhängung machen wir uns dann Gedanken.
Hauptsache ist, die Künstler sind kreativ und wir haben viele bunte Transparentpapier-Ostereier für einen kunterbunten Park.

Übrigens … eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Es dürfen selbstverständlich auch alle Junggebliebenen mitmachen. ;o)

 

Ganz vielen lieben Dank im Voraus und allzeit gute Ostereier-Ideen!

Euer Osterbrunnen-Team

 


 

Nachtrag 1 vom 03.03.2021:

Da es bereits die ersten Nachfragen gab, wie die Ostereier aufgehängt werden? Wir haben uns im „Richtungsstreit“ entschieden: Die Ostereier sollen mit der spitzen Seite nach oben aufgehängt werden, sodass das stumpfe (dickere) Ende also nach unten zeigt.

Bitte achtet beim Laminieren darauf, dass nach oben ein ausreichend großer Abstand eingehalten wird für die Aufhängung. Das Loch (vom Locher) darf auf keinen Fall ins Papier gehen, sonst weicht es durch und die Farben laufen aus.

Wir haben gestern (hoffentlich) ausreichende Mengen an Kringelband zur Aufhängung bestellt.

Im Moment ist der Plan, dass wir die Ostereier als Ostereier aufhängen werden. D. h. alle einlaminierten Eier werden nochmals mit einer Randzugabe von ca.  1 cm ausgeschnitten. Oben werden wir einen wesentlich größeren „Schniepel“ zum Aufhängen stehen lassen. Hier lieber mehr als zu wenig! Im Notfall kann man später nochmal nacharbeiten. Aber was einmal ab ist, ist halt ab und kommt nicht wieder. 😉